Sales Forecast from CRM Pipeline Example

Was ist eine Vertriebsprognose aus der CRM-Pipeline?

Vertriebsprognosen, bei denen die CRM-Pipeline mit dem tatsĂ€chlichen Umsatzverlauf kombiniert wird, gelten als automatisierte Planungstools und werden von Vertriebsleitern verwendet, um den Umsatz in den kommenden Monaten genauer einzuschĂ€tzen. Eine der wichtigsten Funktionen dieser Art von Prognoseschablone besteht darin, dass in den ersten Spalten die tatsĂ€chlichen UmsĂ€tze des laufenden Jahres und in den nĂ€chsten Spalten die CRM-Pipeline angegeben werden. Letztere kann manuell nach oben oder unten angepasst werden, um eine möglichst realistische SchĂ€tzung zu erhalten. Die letzten Monate werden automatisch durch das bestehende Budget aufgefĂŒllt, können aber vom Vertriebsleiter angepasst werden. Zu Recherchezwecken kann der Benutzer die eigentlichen Spalten aufschlĂŒsseln, um die zugrunde liegenden Verkaufstransaktionen zu sehen. Ein Beispiel fĂŒr eine solche Prognosevorlage finden Sie unten.

Zweck von Verkaufsprognosen mit CRM Pipeline-Vorlagen

Unternehmen und Organisationen verwenden Sales Forecast mit CRM Pipeline Templates, um schnell aktualisierte UmsatzschĂ€tzungen auf der Grundlage der verfĂŒgbaren Daten zu erstellen. Wenn sie als Teil der bewĂ€hrten GeschĂ€ftspraktiken in einer Vertriebsabteilung eingesetzt werden, kann ein Unternehmen seine Prognosegenauigkeit verbessern und das Risiko verringern, dass nachgelagerte AktivitĂ€ten als Folge schlechter Prognosemethoden leiden.

Beispiel fĂŒr eine Verkaufsprognose mit CRM-Pipeline-Vorlage

Hier finden Sie ein Beispiel fĂŒr eine Eingabemaske fĂŒr eine Umsatzprognose, die tatsĂ€chliche, geplante und budgetierte UmsĂ€tze kombiniert.

BudgetingForecasting_11

Hier finden Sie Hunderte von zusÀtzlichen Beispielen.

Wer verwendet diese Art von Prognosemaske?

Die typischen Benutzer dieser Art von Prognosevorlage sind: Sales Executives und andere Manager.

Andere Forecast-Vorlagen, die hÀufig in Verbindung mit Sales Forecast mit CRM Pipeline-Vorlagen verwendet werden

Progressive Vertriebsabteilungen verwenden manchmal mehrere verschiedene Vorlagen fĂŒr Vertriebsprognosen mit CRM-Pipeline, zusammen mit Vertriebsberichten, Vertriebs-Dashboards, Finanzprognoseberichten und anderen Management- und Kontrollinstrumenten.

Woher stammen die Daten fĂŒr die Analyse?

Die Ist-Daten (historische Transaktionen) stammen in der Regel aus Enterprise Resource Planning (ERP)-Systemen wie: Microsoft Dynamics 365 (D365) Finance, Microsoft Dynamics 365 Business Central (D365 BC), Microsoft Dynamics AX, Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Dynamics SL, Sage Intacct, Sage 100, Sage 300, Sage 500, Sage X3, SAP Business One, SAP ByDesign, Netsuite und andere.

Bei Analysen, in denen Budgets oder Prognosen verwendet werden, stammen die Daten meist aus internen Excel-Tabellenmodellen oder aus professionellen Corporate Performance Management (CPM/EPM)-Lösungen.

Welche Tools werden typischerweise fĂŒr Reporting, Planung und Dashboards verwendet?

Beispiele fĂŒr Unternehmenssoftware, die mit den oben genannten Daten und ERPs verwendet wird, sind:

  • Native ERP-Berichtsschreiber und Abfragetools
  • Tabellenkalkulationen (zum Beispiel Microsoft Excel)
  • Tools fĂŒr das Corporate Performance Management (CPM) (z. B. Solver)
  • Dashboards (z. B. Microsoft Power BI und Tableau)

Corporate Performance Management (CPM) Technologielösungen und weitere Beispiele